Latest news

Nach einer regiereichen Saison 17-18 mit Hieronymus Bosch in Wien, Tell in Biel Solothurn und Am Vorabend am Thalhof bin ich nun in einer Schreibtischphase: eine Artus-Neuschreibung, eine Schnitzler-Übersetzung, dazu Recherchen zu Ludwig Wittgenstein und zum Anthropozän.

Après une saison 17-18 surtout occupée par la mise en scène (Hieronymus Bosch à Vienne, Tell à Bienne et Soleure et  Am Vorabend au Thalhof à Reichenau), cette saison est consacrée à l’écriture: une réécriture du mythe arthurien, une traduction de Schnitzler, et diverses recherches autour de Ludwig Wittgenstein et de l’anthropocène.

 
 

Schreiben / Écriture:

Bildergebnis für albert anker

 

In Arbeit / En chantier:
ARTUS, LETZTE SCHLACHT

Ein Auftrag vom Schauspielhaus Salzburg
Uraufführung 2020

 
TERRE INFINIE – DERNIÈRE ESCAPADE AU BORD DU GOUFRE

Traduction-adaptation de Das weite Land d’Arthur Schnitzler
Création en 2020-21

 

Einrichtung / Mise en espace:

FLIRT

Einrichtung: Azelia Opak

10. und 11. August 2019

Festival Hin und Weg, Litschau

 

 

Regie / Mise en scène:

DIE NIERE

von Stephan Vögel

Als Kathrin erfährt, dass sie eine neue Niere braucht, zögert ihr Mann Arnold einzuspringen. Und schon liegt der feierliche mit Freunden Diana und Götz im Argen…

Premiere am 23. April 2020, Schauspielhaus Salzburg